Gourmetgeeks https://www.gourmetgeeks.de C’est la vie, Essen & Trinken, Likables und unsere Lieblingsorte Mon, 04 Dec 2017 08:19:10 +0000 de-DE hourly 1 https://www.gourmetgeeks.de/wp-content/uploads/2017/05/cropped-logo-gourmetgeeks-32x32.png Gourmetgeeks https://www.gourmetgeeks.de 32 32 82603309 Sonntagsbrötchen – schnell & lecker https://www.gourmetgeeks.de/sonntagsbroetchen-schnell-lecker/ https://www.gourmetgeeks.de/sonntagsbroetchen-schnell-lecker/#respond Mon, 04 Dec 2017 08:19:10 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4731 Die Wohnung riecht nach frisch gebackenen Brötchen, der Tisch ist reich gedeckt und der Kaffee läuft in den letzten Zügen durch die Maschine…was gibt es besseres? Frisch gebackene Brötchen? Das dauert doch ewig! Und das am frühen Morgen? Mit unserem Rezept für Sonntagsbrötchen stehen innerhalb von einer halben Stunde himmlisch duftende, warme Brötchen auf eurem Frühstückstisch! Wir lieben die Adventszeit und vor allem die Adventssonntage! Da wir unter der Woche meistens Müsli, Grießbrei oder Quark mit Früchten (unsere liebsten Rezepte findet ihr hier) frühstücken, darf es am Wochenende auch gerne ein ausgiebiges Frühstück sein. In der Adventszeit genießen wir unser Sonntagsfrühstück besonders – ein liebevoll gedeckter Tisch, Weihnachtsmusik und frische Brötchen. Allerdings haben wir keine Lust morgens ewig in der Küche zu stehen und genau dafür hat Giulia vor einiger Zeit ein Rezept kreiert: Unsere Sonntagsbrötchen sind tatsächlich in 30 Minuten fertig, schmecken super lecker und sind herrlich fluffig! Ob in der süßen Variante mit Marmelade oder die herzhafte Variation mit Ei, Wurst oder Käse – diese Sonntagsbrötchen sind einfach der KNALLER! PS: Die Sonntagsbrötchen …

Der Beitrag Sonntagsbrötchen – schnell & lecker erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Die Wohnung riecht nach frisch gebackenen Brötchen, der Tisch ist reich gedeckt und der Kaffee läuft in den letzten Zügen durch die Maschine…was gibt es besseres? Frisch gebackene Brötchen? Das dauert doch ewig! Und das am frühen Morgen? Mit unserem Rezept für Sonntagsbrötchen stehen innerhalb von einer halben Stunde himmlisch duftende, warme Brötchen auf eurem Frühstückstisch!

Wir lieben die Adventszeit und vor allem die Adventssonntage! Da wir unter der Woche meistens Müsli, Grießbrei oder Quark mit Früchten (unsere liebsten Rezepte findet ihr hier) frühstücken, darf es am Wochenende auch gerne ein ausgiebiges Frühstück sein. In der Adventszeit genießen wir unser Sonntagsfrühstück besonders – ein liebevoll gedeckter Tisch, Weihnachtsmusik und frische Brötchen. Allerdings haben wir keine Lust morgens ewig in der Küche zu stehen und genau dafür hat Giulia vor einiger Zeit ein Rezept kreiert: Unsere Sonntagsbrötchen sind tatsächlich in 30 Minuten fertig, schmecken super lecker und sind herrlich fluffig!

Ruck-zuck fertig und auf dem Tisch Markus Favorit: mit Ei

Ob in der süßen Variante mit Marmelade oder die herzhafte Variation mit Ei, Wurst oder Käse – diese Sonntagsbrötchen sind einfach der KNALLER!

PS: Die Sonntagsbrötchen schmecken natürlich auch an allen anderen Wochentagen! ;-)

Die süße Variante: Mit Zimtzucker verfeinert

Die süße Variante: Mit Zimtzucker verfeinert

Zutaten (für ca. 5 Brötchen)

  • 370g Weizenmehl (Alternativ: Dinkelvollkornmehl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 250g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 EL Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Zubereitung

Schritt 1
Mehl, Backpulver und Salz vermischen.

Schritt 2
Quark, Eier und Mineralwasser hinzufügen und alles gut verkneten bis ein glatter Teig entsteht.

Schritt 3
Brötchen formen, auf ein Backblech legen und mit einem Messer längs einritzen. Nun bestreicht ihr die Brötchen mit Wasser. Ihr könnt sie auch nach Belieben mit Haferflocken, Sesam, Mohn, Zimtzucker oder anderen Leckereien bestreuen.

Schritt 4
Gebt die Brötchen nun bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) für ca. 15-20 Minuten (je nach Größe) in den vorgeheizten Backofen. Eventuell müsst ihr die Brötchen nach 10 Minuten mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel werden. Fertig! 😊

Guten Appetit!

Der Beitrag Sonntagsbrötchen – schnell & lecker erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/sonntagsbroetchen-schnell-lecker/feed/ 0 4731
Zelt – Salon – verliebt in einen Teardrop https://www.gourmetgeeks.de/zelt-salon-verliebt-teardrop/ https://www.gourmetgeeks.de/zelt-salon-verliebt-teardrop/#comments Mon, 04 Sep 2017 08:10:12 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4705 Wir waren auf dem Caravan Salon in Düsseldorf. Vom Wacken Van über den neuen California XXL war alles dabei, aber umgehauen hat uns etwas ganz anderes… Wir sind ein wenig verliebt. Angefangen hat alles in der Provence. Unser letzter Urlaub, für den wir uns eine Campingausrüstung zugelegt haben und in dem wir das Campen für uns (wieder-)entdeckt haben. Den ganzen Tag an der frischen Luft, das Reduzierte und nicht zuletzt die Unabhängigkeit, hach das war schön! Schon in der Provence nahm ein Gedanke vorsichtig Gestalt an und der ging so in Richtung: „Ein Bulli wäre ja vielleicht auch ganz nett.“. Kaum wieder zurück aus Saint Rémy, waren wir mit Gitte & Jörn von Drive. Eat. Sleep. auf dem Caravan Salon in Düsseledorf. Gitte und Jörn fahren seit über einem Jahr Bulli und berichten darüber. Ideale Begleiter also, um eine erste Auswahl zu treffen – aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Seht selbst: Plötzlich stand er da. Klein, gemütlich und sooo einladend: der Teardrop Caravan. Wir wussten sofort, das ist unser. Genaus …

Der Beitrag Zelt – Salon – verliebt in einen Teardrop erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Wir waren auf dem Caravan Salon in Düsseldorf. Vom Wacken Van über den neuen California XXL war alles dabei, aber umgehauen hat uns etwas ganz anderes… Wir sind ein wenig verliebt.

Angefangen hat alles in der Provence. Unser letzter Urlaub, für den wir uns eine Campingausrüstung zugelegt haben und in dem wir das Campen für uns (wieder-)entdeckt haben. Den ganzen Tag an der frischen Luft, das Reduzierte und nicht zuletzt die Unabhängigkeit, hach das war schön! Schon in der Provence nahm ein Gedanke vorsichtig Gestalt an und der ging so in Richtung: „Ein Bulli wäre ja vielleicht auch ganz nett.“. Kaum wieder zurück aus Saint Rémy, waren wir mit Gitte & Jörn von Drive. Eat. Sleep. auf dem Caravan Salon in Düsseledorf. Gitte und Jörn fahren seit über einem Jahr Bulli und berichten darüber. Ideale Begleiter also, um eine erste Auswahl zu treffen – aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Seht selbst:

Plötzlich stand er da. Klein, gemütlich und sooo einladend: der Teardrop Caravan. Wir wussten sofort, das ist unser. Genaus so campen wir – tagsüber sind wir gerne viel draußen und nachts lieben wir einen gemütlichen Innenraum.

So stand er plötzlich da Reduziert auf das Wesentliche ...gut durchdacht und so schön!

Natürlich ist dabei die Küche für uns besonders wichtig und die ist hinten als Outdoor-Küche genau so, wie wir sie uns wünschen und zwar einfach, durchdacht und gemütlich.

Die Küche

Die Küche

Wir waren völlig baff und erst einmal sprachlos. Das hat auch Bayram Koc gemerkt, der Mensch, der den Teardrop wieder zum Leben erweckt hat und jetzt Kleinserien in Ascheberg produziert. Ein sehr netter und hilfsbereiter Mann. Da werden wir demnächst einen Termin machen und uns ausführlich beraten lassen.

Wir berichten! :-)

Der Beitrag Zelt – Salon – verliebt in einen Teardrop erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/zelt-salon-verliebt-teardrop/feed/ 2 4705
Frische Heidelbeer-Tarte https://www.gourmetgeeks.de/frische-heidelbeer-tarte/ https://www.gourmetgeeks.de/frische-heidelbeer-tarte/#respond Sun, 25 Jun 2017 19:57:49 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4696 Was wir am Sommer lieben? Die Tatsache, dass es frisches Obst in rauen Mengen gibt – vor allem Heidelbeeren! Da kommt unser neu kreiertes Rezept genau richtig: Eine himmlisch sommerliche Heidelbeer-Tarte! Schnell gemacht und geschmacklich ein Traum! :-) Achja, und der verführerische Duft im ganzen Haus ist auch nicht zu vergessen… #omnomnom Ich  liebe Heidelbeeren seitdem ich ein Kind bin. Meine Mama musste im Sommer immer kiloweise Heidelbeeren einfrieren, damit ich auch im Winter welche mit in den Kindergarten und später in die Schule nehmen konnte. Daran hat sich auch nichts geändert: Noch heute liebe ich Heidelbeeren und sobald ich die ersten im Supermarkt sehe, kann ich auch nicht mehr widerstehen! Aber gut, es gibt schlimmeres – Heidelbeeren sind ja zum Glück gesund! ;-) Neulich hatte ich Lust auf eine Tarte und habe lange überlegt, was man leckeres zaubern könnte. Und da kam mir die Idee mit der Heidelbeer-Tarte. Nachdem ich mich im Internet habe inspirieren lassen, ist dieses Rezept entstanden – einfach, schnell und himmlisch lecker! Die Tarte ist perfekt, um sie an warmen …

Der Beitrag Frische Heidelbeer-Tarte erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Was wir am Sommer lieben? Die Tatsache, dass es frisches Obst in rauen Mengen gibt – vor allem Heidelbeeren! Da kommt unser neu kreiertes Rezept genau richtig: Eine himmlisch sommerliche Heidelbeer-Tarte! Schnell gemacht und geschmacklich ein Traum! :-)
Achja, und der verführerische Duft im ganzen Haus ist auch nicht zu vergessen… #omnomnom

Ich  liebe Heidelbeeren seitdem ich ein Kind bin. Meine Mama musste im Sommer immer kiloweise Heidelbeeren einfrieren, damit ich auch im Winter welche mit in den Kindergarten und später in die Schule nehmen konnte. Daran hat sich auch nichts geändert: Noch heute liebe ich Heidelbeeren und sobald ich die ersten im Supermarkt sehe, kann ich auch nicht mehr widerstehen! Aber gut, es gibt schlimmeres – Heidelbeeren sind ja zum Glück gesund! ;-)
Neulich hatte ich Lust auf eine Tarte und habe lange überlegt, was man leckeres zaubern könnte. Und da kam mir die Idee mit der Heidelbeer-Tarte.

Zum Anbeißen! :-)

Zum Anbeißen! :-)

Nachdem ich mich im Internet habe inspirieren lassen, ist dieses Rezept entstanden – einfach, schnell und himmlisch lecker! Die Tarte ist perfekt, um sie an warmen Sommertagen mit einem kühlen Eiskaffee auf dem Balkon oder im Garten zu genießen! Kurz: Heidelbeer-Tarte for the win! Viel Spaß beim Backen! :-)

Heidelbeer-Tarte frisch aus dem Ofen - wie das duftet!

Heidelbeer-Tarte frisch aus dem Ofen – wie das duftet!

Zutaten für den Mürbeteig

  • 60g Zucker
  • 120g kalte Butter
  • 180g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung

  • 250g Quark
  • 80ml Sahne
  • 4 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Bourbon Vanillepudding
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 250g frische Heidelbeeren
  • nach Geschmack: 1EL Zitronenzeste (Abrieb einer Zitrone)

Zubereitung

Schritt 1
Gebt alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel und verknetet sie zu einem glatten Teig. Stellt ihn nun für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

Schritt 2
Heizt den Backofen nun auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vor. Fettet eine Tarteform ein und drückt den Mürbeteig gleichmäßig in die Tarteform. Stecht mit einer Gabel nun an mehreren Stellen in den Teig – so vermeidet ihr, dass beim Backen Bläschen entstehen. Gebt die Form nun für 10 Minuten in den Ofen.

Schritt 3
Währenddessen verrührt ihr mit einem Mixer  bis auf die Heidelbeeren alle restlichen Zutaten. Sobald alles gut verrührt ist, hebt ihr mit einem Löffel vorsichtig die Heidelbeeren unter. Achtet darauf, dass sie nicht kaputt gehen.

Schritt 4
Nehmt nun die Tarteform aus dem Ofen und gießt die Heidelbeerfüllung auf den Mürbeteigboden. Die Füllung sollte gleichmäßig auf dem Boden verteilt sein. Anschließend gebt ihr die Tarte für ca. 25 Minuten (je nach Ofen) in den Ofen.
++ Sollte die Tarte (oder der Mürbeteig an den Seiten) zu dunkel werden, dann legt vorsichtig ein Stück Alufolie darüber. Achtet darauf, dass die Folie die Füllung nicht berührt, denn sonst klebt diese an der Folie fest. ++
Die Füllung sollte am Ende der Backzeit vollständig gestockt (d.h. nicht mehr flüssig) sein.
Fertig! :-)

Selbstgebacken schmeckt immer am besten! :-)

Selbstgebacken schmeckt immer am besten! :-)

Der Beitrag Frische Heidelbeer-Tarte erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/frische-heidelbeer-tarte/feed/ 0 4696
Freunde, Musik, Zigarren und Wein https://www.gourmetgeeks.de/freunde-musik-zigarren-und-wein/ https://www.gourmetgeeks.de/freunde-musik-zigarren-und-wein/#respond Sun, 04 Jun 2017 10:24:57 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4642 Spontan entstehen die schönsten Dinge. So auch an diesem Samstag. Wir wollten nur kurz auf einen Cappuccino ins Lindenquartier und daraus wurde ein zauberhafter Abend mit Livemusik, tollen Menschen, Zigarren und Wein. Ihr kennt das: Nur mal eben auf einen Cappuccino ins Café und drei Stunden später sitzt man immer noch in geselliger Runde und genießt den Abend, das Wetter und die Atmosphäre. Wie gesagt, wir wollten im Lindenquartier nur schnell einen Kaffee trinken und ein Notizbuch mitnehmen. Was wir nicht wussten: Les Chamanes aus Frankreich gaben ein Konzert. Vor dem Lindenquartier saßen deutlich mehr Leute als normalerweise an einem Samstagnachmittag und genossen das Wetter und die Musik. Also spontan die Pläne für den Abend geändert und dazu gesetzt. Sven und Dirk zogen genussvoll an ihren Zigarren, nippten an rotem Wein und ich guckte zu. ;-) Sven sah das und fragte, ob auch ich eine Zigarre wolle – ich sagte ja und fünf Minuten später kam er mit einer kleinen Auswahl zurück und ich paffte mit! Woohoo! Danke Sven! :-) Die Stimmung war einfach fantastisch, die …

Der Beitrag Freunde, Musik, Zigarren und Wein erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Spontan entstehen die schönsten Dinge. So auch an diesem Samstag. Wir wollten nur kurz auf einen Cappuccino ins Lindenquartier und daraus wurde ein zauberhafter Abend mit Livemusik, tollen Menschen, Zigarren und Wein.

Ihr kennt das: Nur mal eben auf einen Cappuccino ins Café und drei Stunden später sitzt man immer noch in geselliger Runde und genießt den Abend, das Wetter und die Atmosphäre. Wie gesagt, wir wollten im Lindenquartier nur schnell einen Kaffee trinken und ein Notizbuch mitnehmen. Was wir nicht wussten: Les Chamanes aus Frankreich gaben ein Konzert.

Les Chamanes

Les Chamanes rocken das Lindenquartier

Vor dem Lindenquartier saßen deutlich mehr Leute als normalerweise an einem Samstagnachmittag und genossen das Wetter und die Musik.

Entspannte Stimmung vorm Lindenquartier

Entspannte Stimmung vorm Lindenquartier

Also spontan die Pläne für den Abend geändert und dazu gesetzt. Sven und Dirk zogen genussvoll an ihren Zigarren, nippten an rotem Wein und ich guckte zu. ;-)
Sven sah das und fragte, ob auch ich eine Zigarre wolle – ich sagte ja und fünf Minuten später kam er mit einer kleinen Auswahl zurück und ich paffte mit! Woohoo! Danke Sven! :-)

Sven Dirk

Die Stimmung war einfach fantastisch, die Musik von Les Chamanes großartig. Jung und alt genossen das Leben in vollen Zügen!

Gesellige Runde Wein, Bier & GauloisesWein, Bier & Gauloises Jung und alt vorm Lindenquartier Kaffee & Musik

Bei Weltmusik, Reggae, Swing und Chansons wurde es ein zauberhafter Abend in sehr geselliger Runde und einer grundentspannten Atmosphäre. Es wurde getanzt, getrunken, erzählt, gegessen und Zigarre geraucht. Herrlich! Dafür lieben wir das Lindenquartier. Carla schafft es immer wieder unterschiedlichste Menschen zusammenzubringen und Rahmenbedingungen für unvergessliche Abende zu schaffen!

Carla - die gute Seele vom Lindenquartier

Carla – die gute Seele vom Lindenquartier

Die Jungs von Les Chamanes gaben alles, rockten das Haus und sorgten für perfekte Stimmung!

Gesang Les Chamanes Mann mit Rhythmus Der Mann an der BongoDer Mann an der Bongo Gitarrenklänge Ein Schifferklavier

Solche Abende zeichnen ein Quartier aus. Lebensqualität pur: Mit lieben Menschen und handgemachter Musik das Leben genießen!

C’est la vie!

Es wird gelacht... ...und erzählt Wein & Musik Innen leer, draußen voll Erdbeerbowle Glückliche Giulia

 

Der Beitrag Freunde, Musik, Zigarren und Wein erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/freunde-musik-zigarren-und-wein/feed/ 0 4642
Vegetarisch – Vegan – Vegant https://www.gourmetgeeks.de/vegetarisch-vegan-vegant/ https://www.gourmetgeeks.de/vegetarisch-vegan-vegant/#respond Thu, 25 May 2017 07:57:15 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4579 Im Kabü anne Rue trifft man sich normalerweise von Montags bis Freitags zum Arbeiten und Kaffee trinken. Jetzt hatte es seine Pforten zum ersten Mal Samstags geöffnet für Vegant. Sven und Yui zauberten vegetarische und vegane Köstlichlichkeiten auf die Teller. Das Kabü anne Rue (Kabü = Kaffe & Büro) ist ein normal von Montag bis Freitags geöffnet und bietet einen inspirierenden Raum zum Arbeiten und zum Austausch.  (Über das Kabü gibt es demnächst mehr in einem eigenen Artikel! :-) ) Neben den regulären Öffnungszeiten finden im Kabü auch spannende Events außer der Reihe statt. So am Samstag letzter Woche, als Sven Scheffler – aka Vegant –  gemeinsam mit Yui feine Köstlichkeiten aus der vegetarischen und veganen Küche auf die Teller zauberte. „Vegant trifft Yui im Kabü“ so dann auch passend das Motto des ersten Lecker Schmecker Samstags, der ab sofort einmal monatlich im Kabü statt findet. Sven, der seine Leidenschaft Kochen erst kürzlich zum Hauptberuf gemacht hat, trifft also auf Yui, eine erfahrene Köchin mit direktem Bezug zur thailändischen Küche. Das klang vielversprechend und die folgenden …

Der Beitrag Vegetarisch – Vegan – Vegant erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Im Kabü anne Rue trifft man sich normalerweise von Montags bis Freitags zum Arbeiten und Kaffee trinken. Jetzt hatte es seine Pforten zum ersten Mal Samstags geöffnet für Vegant. Sven und Yui zauberten vegetarische und vegane Köstlichlichkeiten auf die Teller.

Das Kabü anne Rue (Kabü = Kaffe & Büro) ist ein normal von Montag bis Freitags geöffnet und bietet einen inspirierenden Raum zum Arbeiten und zum Austausch.  (Über das Kabü gibt es demnächst mehr in einem eigenen Artikel! :-) )

Kabü anne Rü

Das Kabü anne Rü

Neben den regulären Öffnungszeiten finden im Kabü auch spannende Events außer der Reihe statt. So am Samstag letzter Woche, als Sven Scheffler – aka Vegant –  gemeinsam mit Yui feine Köstlichkeiten aus der vegetarischen und veganen Küche auf die Teller zauberte.

Yui und Sven

Yui und Sven

„Vegant trifft Yui im Kabü“ so dann auch passend das Motto des ersten Lecker Schmecker Samstags, der ab sofort einmal monatlich im Kabü statt findet. Sven, der seine Leidenschaft Kochen erst kürzlich zum Hauptberuf gemacht hat, trifft also auf Yui, eine erfahrene Köchin mit direktem Bezug zur thailändischen Küche. Das klang vielversprechend und die folgenden Speisen hatten die Beiden im Angebot:

Die Speisekarte

Die Speisekarte

Probiert haben wir:

1. Möhrentaler mit rotem Ingwer und Rote Beet Salat (v)
2. Japanische Teigtasche mit pikanter Gemüsefüllung und Sojasauce (v)
3. Spring Rolls mit Gemüse und zwei Dips (v)
4. Grünes Thai-Curry mit Basmatireis (v)
5. Rhabarber-Erdbeer-Ragout mit Bayrisch Crème

Keine großen Worte, wir lassen Bilder sprechen… ;-)

Möhrentaler mit rotem Ingwer und Rote Beet Salat (v)

Möhrentaler mit rotem Ingwer und Rote Beet Salat (v)

Japanische Teigtasche mit pikanter Gemüsefüllung und Sojasauce (v)

Japanische Teigtasche mit pikanter Gemüsefüllung und Sojasauce (v)

Spring Rolls mit Gemüse und zwei Dips (v)

Spring Rolls mit Gemüse und zwei Dips (v)

Grünes Thai-Curry mit Basmatireis (v)

Grünes Thai-Curry mit Basmatireis (v)

Und noch der (erste) Nachtisch! :-)

Rhabarber-Erdbeer-Ragout mit Bayrisch Crème

Rhabarber-Erdbeer-Ragout mit Bayrisch Crème

Der Favorit? Köstlich war alles, aber der Sweet Chili Dip zu den Spring Rolls – ein Traum! Kennt ihr die „handelsübliche“ Chili-Sauce aus dem Supermarkt? Die ist so lecker, aber auch voll mit Usel! Svens Sauce ist nicht nur viel leckerer, sondern auch ohne jeglichen Usel! Großartig!

"<yoastmark

Giulia hat die Gelegenheit genutzt, um sich intensiv mit Sven auszutauschen und insbesondere versucht ihm das Rezept vom Chili Dip abzuschwatzen. Ob das geklappt hat? Mal sehen. ;-)

Giulia und Sven tauschen sich aus

Giulia und Sven tauschen sich aus

Für uns war das sicher nicht der letzte Lecker Schmecker Samstag im Kabü und wir können ihn euch wärmstens ans Herz legen. Frische Küche in der tollen Atmosphäre des Kabüs genießen – kann man sehr gut machen!

Gebießen

Alles frisch zubereitet Sven erklärt das Konzept In der Küche Es ist noch Curry da!

Ach so, es gab ja noch einen zweiten Nachtisch. Der Kuchen im Kabü ist nämlich über jeden Zweifel erhaben und sehr guten Kaffee gibt es auch.

Lecker Kaffee im Kabü

Wer übrigens nicht bis zum nächsten Termin warten möchte: Der Mittagstisch im Kabü ist ebenfalls von Vegant.

Wechselnder Mittagstisch im Kabü von Vegant

So, das war’s von unserem Samstag im Kabü. Wir sind danach satt und glücklich in den Samstagabend gestartet! :-)

Giulia: satt und glücklich

P.S.
Hier noch ein paar Impressionen vom Kabü als Vorgucker zum Kabü Blogartikel.

Wahre Worte Tisch und Stühle Diese Stehlampe! Zettelecke Draußen vor der Tür Draußen vor der Tür Arbeitsplatz Lampe Lieblingsecke

Der Beitrag Vegetarisch – Vegan – Vegant erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/vegetarisch-vegan-vegant/feed/ 0 4579
Lemon Curd: sommerliche Geschmacksexplosion! https://www.gourmetgeeks.de/lemon-curd-erfrischend-sommerliche-geschmacksexplosion/ https://www.gourmetgeeks.de/lemon-curd-erfrischend-sommerliche-geschmacksexplosion/#respond Mon, 15 May 2017 07:49:47 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4376 Zitronenfans aufgepasst! Endlich gibt es das Rezept für unser Lemon Curd: Köstlicher Zitronengeschmack kombiniert mit einer angenehmen Süße – perfekt für den Sommer! Klingt abgefahren? Schmeckt auch so! :-) Lemon Curd eignet sich hervorragend als Aufstrich, als Füllung für Kuchen oder vermischt mit Joghurt als sommerlich frische Süßspeise. Zum Frühstück ein leckeres Brot mit Marmelade…ob aus Erdbeeren, Himbeeren, Quitten oder Heidelbeeren, bei uns darf am Wochenende Marmelade auf dem Brot nicht fehlen. Im letzten Jahr entdeckte ich ein Rezept für sogenanntes Lemon Curd. Davon hatte ich zwar schon mal gehört und wusste, dass man es in England zum Nachmittagstee auf die Scones streicht, aber probiert hatte ich es bisher nicht. Das Rezept klang sehr lecker und einfach zu machen – das musste ich natürlich direkt testen! Und was soll ich sagen? Ein Traum! Bei unserem Osterfrühstück im letzten Jahr hatte das Lemon Curd dann seine Bewährungsprobe und hat diese glorreich bestanden! ++ Tipp: Lemon Curd kann man hervorragend verschenken – in kleinen Gläschen macht es mit seiner tollen Farbe richtig was her! ++ Zutaten 4 Bio-Zitronen …

Der Beitrag Lemon Curd: sommerliche Geschmacksexplosion! erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Zitronenfans aufgepasst! Endlich gibt es das Rezept für unser Lemon Curd: Köstlicher Zitronengeschmack kombiniert mit einer angenehmen Süße – perfekt für den Sommer! Klingt abgefahren? Schmeckt auch so! :-)
Lemon Curd eignet sich hervorragend als Aufstrich, als Füllung für Kuchen oder vermischt mit Joghurt als sommerlich frische Süßspeise.

Zum Frühstück ein leckeres Brot mit Marmelade…ob aus Erdbeeren, Himbeeren, Quitten oder Heidelbeeren, bei uns darf am Wochenende Marmelade auf dem Brot nicht fehlen.
Im letzten Jahr entdeckte ich ein Rezept für sogenanntes Lemon Curd. Davon hatte ich zwar schon mal gehört und wusste, dass man es in England zum Nachmittagstee auf die Scones streicht, aber probiert hatte ich es bisher nicht. Das Rezept klang sehr lecker und einfach zu machen – das musste ich natürlich direkt testen! Und was soll ich sagen? Ein Traum!
Bei unserem Osterfrühstück im letzten Jahr hatte das Lemon Curd dann seine Bewährungsprobe und hat diese glorreich bestanden!

++ Tipp: Lemon Curd kann man hervorragend verschenken – in kleinen Gläschen macht es mit seiner tollen Farbe richtig was her! ++

Perfekt als Geschenk!

Perfekt als Geschenk!

Zutaten

  • 4 Bio-Zitronen (je nach Größe reichen auch drei Zitronen)
  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 40g Butter
Die Zutaten

Die Zutaten

++ Tipp: Da von den Zitronen sowohl Saft als auch die Schale verwendet wird, empfehlen wir Zitronen in Bio-Qualität zu kaufen! Ansonsten vor Gebrauch die Zitronen unbedingt gründlich abwaschen!++

Zubereitung

Schritt 1
Zu allererst säubert ihr die Zitronen mit heißem Wasser. Anschließend nehmt ihr eine feine Reibe und reibt damit die Zitronenzeste ab. Wichtig ist hierbei, dass ihr wirklich nur die Zeste, also die oberste, dünne und ausschließlich farbige Schicht der Frucht, abreibt. Das Weiße darunter lässt das Lemon Curd später bitter schmecken.

Am besten diese Seite der Reibe verwenden Los geht's: Zitronen reiben! Los geht's: Zitronen reiben! So sollte die abgeriebenen Zesten aussehen!

Nun presst ihr alle Zitronen aus und vermischt in einem Topf die Zitronenzeste mit dem Saft, den Eiern und dem Zucker.

Zitronen auspressen und den Saft zu den Zesten geben Eier hinzufügen Zucker hinzufügen

Schritt 2
Jetzt wird die Masse leicht (!) erhitzt:
++ Achtung! Die Masse darf NICHT kochen, da die Eier sonst stocken! ++
Seid vorsichtig und beweist Fingerspitzengefühl! Rührt wirklich permanent und achtet auf die Hitzezufuhr! Ihr rührt die Masse nun so lange bis sie etwas dicklich wird (ca. 10 – 15 Minuten). Die Masse wird später durch die Butter und das Abkühlen im Kühlschrank noch mehr nachdicken.

Rühren, rühren, rühren und nur leicht erhitzen Die Masse dann durch ein Sieb geben Fast fertig: Lemon Curd

Schritt 3
Passiert die Masse nun durch ein Sieb und lasst das Ganze dann ca. 10 Minuten abkühlen. Zu guter Letzt hebt ihr die Butter unter und füllt das Lemon Curd in Gläser ab. Fertig! :-)

Butter in die abgekühlte, warme Masse geben Butter vollständig unterrühren Bereit um in Gläser gefüllt zu werden Zum Schluss: Lemon Curd in Gläser abfüllen!

 Guten Appetit! :-)

Fertig: Perfekt als Aufstrich auf ein frisch gebackenes Brot! Lecker! :-)

Fertig: Perfekt als Aufstrich auf ein frisch gebackenes Brot! Lecker! :-)

++ Tipp: Schmeckt auch hervorragend mit Joghurt! ++

Schmeckt auch himmlisch lecker mit Joghurt vermischt!

Schmeckt auch himmlisch lecker mit Joghurt vermischt!

++ Für längere Haltbarkeit sollte das Lemon Curd unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden! ++

PS: Das Lemon Curd schmeckt auch hervorragend mit unseren Kürbis SconesVollwert Hörnchen und Brötchen oder einem frisch gebackenen Bananenbrot!

Der Beitrag Lemon Curd: sommerliche Geschmacksexplosion! erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/lemon-curd-erfrischend-sommerliche-geschmacksexplosion/feed/ 0 4376
Unsere Top 3 „Healthy Breakfast“ Rezepte https://www.gourmetgeeks.de/fruehstueck-unsere-top-3-healthy-breakfast-rezepte/ https://www.gourmetgeeks.de/fruehstueck-unsere-top-3-healthy-breakfast-rezepte/#respond Mon, 08 May 2017 08:09:27 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4407 Wir lieben Frühstück! Am liebsten ein langes und ausgiebiges Frühstück am Wochenende mit Allem, was dazugehört: Brötchen, Käse, Marmelade, Croissants, Obst, Lachs, Eiern, usw. – ihr kennt das sicher… ;-) Unter der Woche frühstücken wir allerdings möglichst gesund, um mit viel Power in den Tag zu starten! Am Wochenende lieben wir ein ausgiebiges Frühstück und zwar mit Allem, was dazu gehört. Himmlisch! Doch unter der Woche versuchen wir das Frühstück möglichst gesund zu halten und zwar so, dass wir möglichst lange satt bleiben. Einige denken jetzt bestimmt, dass ein gesundes Frühstück doch nicht lecker schmeckt – wir finden, dass es das sehr wohl kann und haben da auch klare Favoriten! Unsere drei Frühstücks-Varianten schmecken uns richtig gut und das Tolle: Sie sind schnell zubereitet. Vielleicht ist ja auch für euch ein Rezept dabei? Unsere Top 3: Joghurt-Bananen Mix mit Leinsamen (Markus Favorit) Warme Haferflocken mit geraspeltem Apfel (Giulias Favorit) Dinkelgrießbrei mit Bananen 1. Joghurt-Bananen Mix mit Leinsamen (Markus Favorit) Zutaten für unseren „Joghurt-Bananen Mix“ 35g Leinsamen 100g fettarmer Naturjoghurt (1,5%) 2 EL Quark 1 Banane 3 …

Der Beitrag Unsere Top 3 „Healthy Breakfast“ Rezepte erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Wir lieben Frühstück! Am liebsten ein langes und ausgiebiges Frühstück am Wochenende mit Allem, was dazugehört: Brötchen, Käse, Marmelade, Croissants, Obst, Lachs, Eiern, usw. – ihr kennt das sicher… ;-)
Unter der Woche frühstücken wir allerdings möglichst gesund, um mit viel Power in den Tag zu starten!

Am Wochenende lieben wir ein ausgiebiges Frühstück und zwar mit Allem, was dazu gehört. Himmlisch! Doch unter der Woche versuchen wir das Frühstück möglichst gesund zu halten und zwar so, dass wir möglichst lange satt bleiben. Einige denken jetzt bestimmt, dass ein gesundes Frühstück doch nicht lecker schmeckt – wir finden, dass es das sehr wohl kann und haben da auch klare Favoriten! Unsere drei Frühstücks-Varianten schmecken uns richtig gut und das Tolle: Sie sind schnell zubereitet. Vielleicht ist ja auch für euch ein Rezept dabei?

Unsere Top 3:
  1. Joghurt-Bananen Mix mit Leinsamen (Markus Favorit)
  2. Warme Haferflocken mit geraspeltem Apfel (Giulias Favorit)
  3. Dinkelgrießbrei mit Bananen

1. Joghurt-Bananen Mix mit Leinsamen (Markus Favorit)

Joghurt-Bananen Mix

Joghurt-Bananen Mix

Zutaten für unseren „Joghurt-Bananen Mix“

  • 35g Leinsamen
  • 100g fettarmer Naturjoghurt (1,5%)
  • 2 EL Quark
  • 1 Banane
  • 3 EL frisch gepresster Orangensaft
  • (nach Bedarf: 1 Schuss Ahornsirup oder Agavendicksaft)

++ Tipp: Wer mag, kann die Leinsamen einen Abend zuvor in einem kleine Glas Wasser quellen lassen! ++

Zubereitung

Zu allererst vermischt ihr die Leinsamen mit dem Joghurt und dem Quark. Anschließend schneidet ihr die Banane in dünne Scheiben und gebt sie über die Masse. Zum Schluss den Orangensaft ebenfalls darüber gießen. Wem unsere Variation nicht süß genug ist, der kann noch wie oben geschrieben einen Schuss Ahornsirup oder Agavendicksaft unterrühren. Fertig! :-)

2. Warme Haferflocken mit geraspeltem Apfel (Giulias Favorit)

Warme Haferflocken mit geraspeltem Apfel

Warme Haferflocken mit geraspeltem Apfel

Zutaten für „Warme Haferflocken mit geraspeltem Apfel“

  • 45g feiner Haferflocken (ca. 4 EL)
  • 25g kernige Haferflocken (ca. 3 EL)
  • 250ml fettarme Milch (1,5%)
    (je nach Wunsch könnt ihr auch andere Milchsorten verwenden)
  • 1/4 Apfel (nach Belieben natürlich auch mehr)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL Zimt

++ Tipp: Wer mag, der kann auch noch eine handvoll Rosinen mit in den Topf geben! Schmeckt himmlisch! ++

Zubereitung

Gebt die beiden Sorten Haferflocken mitsamt der Milch in einen Topf. Testet euch an die Milch einfach heran:
Mehr Milch = eher eine Konsistenz wie Suppe
Weniger Milch = eher eine Konsistenz wie Brei
Fügt anschließend den Ahornsirup und den Zimt hinzu. Jetzt bringt das Ganze unter Rühren zum Kochen. Probiert immer mal wieder, um die für euch perfekte Konsistenz zu bekommen. Schmeckt es euch, dann nehmt die Haferflocken vom Herd. Bei uns dauert es meist so 3-4 Minuten. Mit einer Reibe raspelt ihr nun das Stück Apfel und hebt ihn unter die Haferflocken. Fertig! :-)

++ Tipp: Dieses Rezept könnt ihr hervorragend nach eurem Geschmack „pimpen“ – ob mit Nüssen, Trockenfrüchten oder einer anderen Sorte Milch (z.B. Mandelmilch, Hafermilch, usw.)! ++

 3. Dinkelgrießbrei mit Bananen

Dinkelgrießbrei mit Bananen

Dinkelgrießbrei mit Bananen

Zutaten für „Dinkelgrießbrei mit Bananen“

  • 3 EL Dinkelgrießbrei
  • 300ml fettarme Milch (1,5%)
    (je nach Wunsch könnt ihr auch andere Milchsorten verwenden)
  • 1/2 Banane
  • 1TL Ahornsirup
  • etwas Zimt

++ Tipp: Dinkelgrießbrei bekommt ihr in jedem gut sortierten Supermarkt oder bei Rossmann und DM in der Bio-Abteilung! ++

Zubereitung

Zu allererst gebt ihr den Dinkelgrießbrei mit der Milch in einen Topf und vermischt alles, sodass keine Klumpen entstehen. Fügt nun den Ahornsirup und den Zimt hinzu. Nun erwärmt ihr die Masse unter ständigen Rühren bis sie eine leicht breiige Konsistenz annimmt. Gebt den Brei nun in eine Schüssel. Schneidet die halbe Bananen (ihr könnt natürlich auch eine Ganze nehmen) in Scheiben und garniert den Grießbrei damit. Fertig! :-)

++ Tipp: Pro EL Grießbrei könnt ihr ca. 100ml Milch rechnen! ++

Egal für welches Rezept ihr euch entscheidet, wir wünschen euch ein gemütliches Frühstück und einen tollen Start in den Tag! :-)

Der Beitrag Unsere Top 3 „Healthy Breakfast“ Rezepte erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/fruehstueck-unsere-top-3-healthy-breakfast-rezepte/feed/ 0 4407
Bebop – Hotdogs der Extraklasse endlich im Sitzen genießen https://www.gourmetgeeks.de/bebop-der-speisesaal-vom-pan/ https://www.gourmetgeeks.de/bebop-der-speisesaal-vom-pan/#respond Tue, 02 May 2017 18:19:21 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4323 Die Hotdogs vom PAN – Heftig Deftig endlich auch im Sitzen genießen: Im Bebop ist das nun möglich! Gemütliche Atmosphäre, leckere Speisen und eine tolle Auswahl an Getränken. Wir waren bei der Eröffnung dabei. Vor einiger Zeit haben wir euch das PAN – Heftig Deftig vorgestellt. Jetzt hat mit dem Bebop der lang ersehnte Speisesaal des PAN direkt nebenan eröffnet. Dort könnt ihr ab sofort die leckeren, selbst gemachten Hotdogs auch im Sitzen genießen. Im liebevoll eingerichteten Speisesaal vom PAN herrscht eine tolle Atmosphäre! Schöne Vintage-Möbel prägen das Gesamtbild: Von altmodischen Kronleuchtern, bequemen Sofas, einem alten TV-Gerät mitsamt Schränkchen bis hin zu einem klassischen Grammophon gibt es liebevolle Details zu entdecken. Neben den rund 40 Sitzplätzen findet sich auch eine kleine Bühne im hinteren Teil des Bebops wieder. Mit Jazz-Konzerten soll hier in Zukunft Stimmung gemacht werden. Täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr wird das Team vom Bebop für euch da sein, wobei bis 12:00 Uhr ausschließlich Getränke serviert werden. Die Speisekarte hat uns auf den ersten Blick überzeugt: Neben Hotdogs finden sich nun auch kleine Snacks und einige …

Der Beitrag Bebop – Hotdogs der Extraklasse endlich im Sitzen genießen erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Die Hotdogs vom PAN – Heftig Deftig endlich auch im Sitzen genießen: Im Bebop ist das nun möglich! Gemütliche Atmosphäre, leckere Speisen und eine tolle Auswahl an Getränken. Wir waren bei der Eröffnung dabei.

Vor einiger Zeit haben wir euch das PAN – Heftig Deftig vorgestellt. Jetzt hat mit dem Bebop der lang ersehnte Speisesaal des PAN direkt nebenan eröffnet.

BebopFrisch eröffnet: Das Bebop in Essen

Frisch eröffnet: Das Bebop in Essen

Dort könnt ihr ab sofort die leckeren, selbst gemachten Hotdogs auch im Sitzen genießen.

Endlich sitzen...

Im liebevoll eingerichteten Speisesaal vom PAN herrscht eine tolle Atmosphäre! Schöne Vintage-Möbel prägen das Gesamtbild: Von altmodischen Kronleuchtern, bequemen Sofas, einem alten TV-Gerät mitsamt Schränkchen bis hin zu einem klassischen Grammophon gibt es liebevolle Details zu entdecken.

Bier, Wein & Hotdog

Bier, Wein & Hotdog

Vorne im Bebop Vintage Fernsehschränckchen Besteck & Radio Grammophon Ein Klavier Rahmen mit Lampe
Wohnzimmeratmosphäre im Bebop

Wohnzimmeratmosphäre

Neben den rund 40 Sitzplätzen findet sich auch eine kleine Bühne im hinteren Teil des Bebops wieder. Mit Jazz-Konzerten soll hier in Zukunft Stimmung gemacht werden. Täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr wird das Team vom Bebop für euch da sein, wobei bis 12:00 Uhr ausschließlich Getränke serviert werden.

Thekenteam bei der Arbeit

Thekenteam bei der Arbeit

Die Speisekarte hat uns auf den ersten Blick überzeugt: Neben Hotdogs finden sich nun auch kleine Snacks und einige neue Beilagen auf der Karte wieder. Von Fleisch über vegetarische Gerichte bis hin zu einigen veganen Speisen ist für Jeden etwas dabei. In Zukunft wird es auch eine kleine Mittagskarte geben sowie Brownies und Backwaren von einer Essener Patisserie. Optisch ist die Speisekarte übrigens echt toll geworden!

Sehr edel - der Einband Vorne Bebop, hinten Pan

++ Als Tipp, da es am Anfang durchaus verwirrend ist: Die Karte könnt ihr wenden, denn auf der einen Seite stehen die Speisen (PAN) und auf der anderen Seite findet ihr die Getränkeauswahl (Bebop). ++

Schlussendlich haben wir uns bei der Eröffnung für zwei Dogs entschieden, die Fette Kuh und das Pfälly Cheese Steak, dazu gab es Kartoffelpüree mit Röstzwiebeln.

Fette Kuh, Pfälly Cheese Steak und dazu Kartoffelpüree

Fette Kuh, Pfälly Cheese Steak und dazu Kartoffelpüree

Fette Kuh Kartoffelpüree
Giulia genießt ihren Dog

Giulia genießt ihren Dog

So ein Hotdog möchte natürlich entsprechend runtergespült werden. Hierzu gibt es im Bebop eine feine Getränkeauswahl. Von leckeren Limonaden bis zu ausgesuchten Weinen ist für jeden etwas dabei. Für Markus gab es einen Grauburgunder und für mich eine Apfelschorle.

Limonade & Wein Grauburgunder von Ehrhart

Für die Kaffeeliebhaber unter euch: Der Kaffee im Bebop schmeckt richtig gut!

Lecker - der Kaffee im Bebop

Lecker – der Kaffee im Bebop. Liebevoll zubereitet :-)

Im Bebop könnt ihr außerdem eine kleine, aber sehr feine Auswahl an Spirituosen genießen. Neben unserem Lieblings-Dinkelkorn der Brennerei Ehringhausen, über den wir euch demnächst noch mehr erzählen werden, gibt es noch einige Liköre, Brände und Gins.

Liköre, Korn... ...Gins & Brände

Selbstverständlich könnt ihr auch ganz einfach ein frisch gezapftes Bier bekommen.

Erst zapfen... ...dann genießen. Cheers, Urs!

Schlendert man also am Wochenende über den Rüttenscheider Markt oder einfach so durch Rüttenscheid und es überkommt einen die  Lust auf einen Kaffee oder leckeres Essen, dann ist das Bebop auf jeden Fall einen Besuch wert!

Die Adresse für Hotdogs in Essen

Die Adresse für Hotdogs in Essen

Wir sind gespannt auf die neuen Gerichte der Karte und alle Neuerungen, die noch geplant sind – denn uns ist zu Ohren gekommen, dass es noch einige Überraschungen in den kommenden Wochen geben wird!
Wir wünschen dem Team vom Bebop einen grandiosen Start und viel Erfolg!

Chefkoch Maresh

Chefkoch Maresh

Dustin Urs & Joanna Wiebke Joanna René Roman & Vanessa

Der Beitrag Bebop – Hotdogs der Extraklasse endlich im Sitzen genießen erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/bebop-der-speisesaal-vom-pan/feed/ 0 4323
Lust auf Harz https://www.gourmetgeeks.de/lust-auf-harz/ https://www.gourmetgeeks.de/lust-auf-harz/#comments Mon, 01 May 2017 16:47:39 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4348 Wir haben eine Freundin von Giulia im Harz besucht und waren überrascht wie gut uns der Harz gefällt. Tolle Natur, pittoreske Städtchen wie frisch aus dem Mittelalter und mittendrin Glen Els, unsere liebste deutsche Whisky Destille. In der Woche nach Ostern sind wir spontan ins Auto gestiegen und für drei Tage in den Harz gefahren. Wir waren tatsächlich noch nie im Harz und hatten keine Vorstellung, was uns erwarten würde. Der Brocken, die Harzreise von Heinrich Heine – alles schon mal gehört, aber Bilder fehlten uns bisher. Das hat sich geändert – und wie! Bei unserer Ankunft am Abend in Walkenried (Giulia hatte vorher noch einen Termin an der Uni in Braunschweig) erwartete uns Juliane mit einem gemütlich und reichlich gedeckten Tisch. Ein Beitrag geteilt von Gourmetgeeks (@gourmetgeeks) am 19. Apr 2017 um 13:25 Uhr Am nächsten Morgen sind wir gegen Mittag aufgebrochen, um bei strahlendem Sonnenschein die Schnarcherklippen südlich von Schierke zu erwandern. Während Walkenried auf 275m Höhe liegt, geht es nach Schierke bis auf 671 m den Harz hinauf. Wir staunten nicht schlecht, …

Der Beitrag Lust auf Harz erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
Wir haben eine Freundin von Giulia im Harz besucht und waren überrascht wie gut uns der Harz gefällt. Tolle Natur, pittoreske Städtchen wie frisch aus dem Mittelalter und mittendrin Glen Els, unsere liebste deutsche Whisky Destille.

In der Woche nach Ostern sind wir spontan ins Auto gestiegen und für drei Tage in den Harz gefahren. Wir waren tatsächlich noch nie im Harz und hatten keine Vorstellung, was uns erwarten würde. Der Brocken, die Harzreise von Heinrich Heine – alles schon mal gehört, aber Bilder fehlten uns bisher. Das hat sich geändert – und wie!

Bei unserer Ankunft am Abend in Walkenried (Giulia hatte vorher noch einen Termin an der Uni in Braunschweig) erwartete uns Juliane mit einem gemütlich und reichlich gedeckten Tisch.

Am nächsten Morgen sind wir gegen Mittag aufgebrochen, um bei strahlendem Sonnenschein die Schnarcherklippen südlich von Schierke zu erwandern. Während Walkenried auf 275m Höhe liegt, geht es nach Schierke bis auf 671 m den Harz hinauf. Wir staunten nicht schlecht, als wir plötzlich Schnee entdeckten. Klar, es war erst April, aber Schnee hatten wir trotzdem nicht auf dem Zettel. :-)

Schnee auf dem Weg zu den Schnarcherklippen

Schnee auf dem Weg zu den Schnarcherklippen

Die beiden ca. 25 m hohen Schnarcherklippen bestehen aus Granitsteinen und haben ihren Namen (so heißt es) aufgrund der Schnarchgeräusche, die bei Südwind rund um die Klippen entstehen. Kollege Goethe war auch schon hier und die beiden Granittürme inspirierten ihn, so dass er sie sogar im Faust verewigte.

„Und die langen Felsennasen, wie sie schnarchen, wie sie blasen!“ Goethe

Imposant: Eine der beiden Scharcherklippen Und die andere Klippe Herr von Goethe war auch hier Giulia hat kurz ausgeholfen Granit, Schnee und Bäumchen Was man mit Eiszapfen halt so macht

Der Wald rund um die Klippen wirkt zauberhaft: Überall liegen Granitbrocken herum und es gibt Kleinode zu entdecken, wie z.B. Bachläufe oder herrliche Stellen, an denen Sonnenstrahlen durchbrechen.

Der Frühling setzt sich durch Klares Wasser, schimmer da Gold? Ganz schön kalt Sonne & Steine im Wald Die Mäuseklippen... ...auf dem Weg zu den Schnarcherklippen

Nach der Wanderung ist vor der Stärkung! Giulia wollte, komme was wolle, die Harzer Brockentorte probieren von der Juliane am Telefon geschwärmt hatte. Also, auf ins Café Mangold in Bad Lauterberg. Laut Juliane gibt es hier die Beste Brockentorte und wir sind geneigt ihr zu glauben! Köstlich! Der Beweis:

Ein Traum aus Baumkuchenstücken, Rumcreme und Schokolade

Ein Traum aus Baumkuchenstücken, Rumcreme und Schokolade

Die Brockentorte in ganzer Pracht Klassische Gemütlichkeit im Café Mangold

Der folgende Tag führte uns zur Welterbestadt Quedlinburg im Nordostharz. Das Besondere an Quedlinburg sind die rund 2000 erhaltenen Fachwerkhäuser. Überragt werden die Häuser von der auf dem Sandsteinfelsen Schlossberg gebauten Stiftskirche St.Servatii. 2000 Fachwerkhäuser, eine Stadtmauer, gepflasterte Sträßchen – da wird Geschichte lebendig und man fühlt sich direkt ein paar Jahrhunderte in der Zeit zurückversetzt. Sehr idyllisch!

Immer wider zu sehen: St. Servatii

Fachwerkhäuser und gepflasterte Sträßchen Mittelalterliches Flair Wie gemalt! Alte Türen

Nach der Erkundung unzähliger Gassen gab es eine Stärkung. Hierzu lädt der Marktplatz in der Altstadt von Quedlinburg ein. Dort befinden sich viele Cafés und Restaurants umgeben vom mittelalterlichen Flair. Wir haben uns für das Baumkuchen Café entschieden: Keine Harzreise ohne Baumkuchen – dem König der Kuchen!

Baumkuchen Café direkt am Markt Baumkuchen - köstlich Bratkartoffeln mit Matjes - geht immer

Randnotiz: Quedlinburg eignet sich hervorragend zum gemütlichen Stöbern in kleinen, gemütlichen Läden. Von Antiquitäten über Kurzwaren und Handwerk findest sich hier alles, was das Herz begehrt. Große Ladenketten sucht man vergeblich. Vor allem an Martha Schmalz‘ Textilwaren Lädchen konnten wir nicht vorbeigehen. Regale die überquellen und eine kompetente Beratung – hach!

Textilwaren Martha Schmalz - positivst aus der Zeit gefallen

Textilwaren Martha Schmalz – positiv aus der Zeit gefallen

Über 100 Jahre alt - Textilwaren Martha Schmalz Wir sind fündig geworden! :-)

Fast fertig in Quedlinburg, aber natürlich nicht, ohne auf den Schlossberg zu gehen und dort die Aussicht zu genießen!

Pause beim Aufstieg zum Schlossberg Oben angekommen - St. Servatii Gebaut auf Sandstein Herrlicher Ausblick #1 Herrlicher Ausblick #2

Unser letzter Tag im Harz war noch einmal richtig vollgepackt, inklusive unserem persönlichen Highlight: The Glen Els Distillery – Harzer Single Malt Whisky! Glen Els gehört zu unseren absoluten Lieblingswhiskys. Klar, dass wir hier vorbeischauen mussten. :-)  Seit 2002 wird in Zorge in der Manufaktur Hammerschmiede The Glen Els Whisky destilliert. Wir hatten das große Glück, dass uns Mr. Glen Els – Karl-Theodor Buchholz – persönlich durch die Distille geführt hat. Großartig! Mehr dazu gibt es bald in einem eigenen Blogartikel. Wir haben gerochen, gekostet und geschaut. Ein kleiner Vorgeschmack:

Das Herzstück: Die Brennblasen

Das Herzstück: Die Brennblasen

Giulia schnüffelt Master Distiller Alexander Buchholz bei der Arbeit Fasslager Leckeres im Fass Tasting Lounge Das Ergebnis in Flaschen

 

 

Die Hammerschmiede / Glen Els Distillery direkt am Elsbach in Zorge gelegen

Die Hammerschmiede / Glen Els Distillery direkt am Elsbach in Zorge gelegen

Letzter Programmpunkt unserer kleinen Harzreise: Das Kloster Walkenried. Obwohl wir ja in Walkenried bei Juliane wohnten, keine 2 Minuten Fußweg vom Kloster, hatten wir es bisher noch nicht besichtigt. Los geht’s!

Ruinenteil der gotischen Klosterkirche

Ruinenteil der gotischen Klosterkirche

Das 1127 von Adelheid von Walkenried gestiftete Zisterzienserkloster liegt idyllisch am Ortsrand von Walkenried gelegen. Die ehemalige gotische Klosterkirche ist nur noch als Ruine erhalten. Doch die haben einen ganz eigenen Charme. Wir fühlten uns in eine Filmszene von Herr der Ringe versetzt, in der die Gefährten an Ruinen der Altvorderen vorbeikommt. Unwirklich zeugen die Steine von vergangenen Jahrhunderten. Erhalten ist dagegen der Klausurbereich der Mönche, inklusive einem wunderschönen Kreuzgang. In den erhaltenen Klostergebäuden befindet sich heute ein modernes, interessantes Museum. Den Audioguide können wir sehr empfehlen.

Das Klostergelände Unwirklich Alte Fensterbögen Zeugen aus vergangener Zeit Modernes Museum Ambiente
Doppelter Kreuzgang

Doppelter Kreuzgang

Bevor unser Reisebericht gleich fertig ist, müssen wir natürlich noch auf die Harzer Schmalspurbahnen zu sprechen kommen. Ist man im Harz unterwegs, so kann man ihnen nicht entgehen. Auf insgesamt 140 km Schienennetz schlängeln sie sich durch den Harz. Die Dampfloks hört man schon von weitem, wenn sie vor (oft unbeschrankten!) Bahnübergängen ihr unverwechselbares Signal in die Landschaft pfeifen. Herrlich romantisch!

Ja, das war sie auch schon – unsere kleine Harzreise. Wir waren positiv überrascht, wie schön und vielseitig der Harz ist und das schon bei einem kurzen drei Tages Trip. Für uns steht fest: Wir kommen wieder, es gibt noch so viel zu entdecken. Tatsächlich hat er auf eine romantische Art und Weise unsere Herzen berührt.

Ganz lieben Dank geht natürlich an Juliane für ihre Gastfreundschaft! Wie gesagt, wir kommen wieder! :-)

P.S.
Natürlich gibt es bei uns kein Trip ohne Mitbringsel, die wir euch nicht vorenthalten möchten:

Was man halt so mitbringt aus dem Harz: Whisky, Socken, Harzer Knüppel, Hosenträger und Whisky.

Was man halt so mitbringt aus dem Harz: Whisky, Socken, Harzer Knüppel, Hosenträger und Whisky.

P.P.S.
Im Harz gut zu finden: alte Schneckenhäuser. Sie sind sehr schick…vor allem als Deko! :-)

Dank Juliane gefunden: alte Schneckengehäuse

Dank Juliane gefunden: alte Schneckengehäuse

Und noch ein P.P.P.S.
Fast vergessen, mein Lieblingsschnappschuss von Juliane & Giulia:

Juliane & Giulia - völlig spontan im Harzer Wald abgelichtet

Juliane & Giulia – völlig spontan im Harzer Wald abgelichtet

Der Beitrag Lust auf Harz erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/lust-auf-harz/feed/ 5 4348
Likables – Dinge, die uns Freude bereiten https://www.gourmetgeeks.de/likables-dinge-die-uns-freude-bereiten/ https://www.gourmetgeeks.de/likables-dinge-die-uns-freude-bereiten/#respond Mon, 01 May 2017 16:40:00 +0000 https://www.gourmetgeeks.de/?p=4320 In diesem neuen Bereich zeigen wir euch liebgewonnene Dinge aus unserem Alltag, die wir gerne benutzen, anfassen oder einfach nur gerne anschauen. Das kann alles Mögliche sein: Vom Anspitzer bis hin zum Zigarrenetui – unsere Likables eben! Alltag ist ja immer, also häufig. Umso wichtiger finden wir es, dass uns auch alltägliche Dinge Freude bereiten. Likables! Allzu oft haben wir gedankenlos irgendetwas gekauft und es dann benutzt, obwohl wir es eigentlich nicht schön fanden. Und schon sind da Dinge, die man nicht gerne benutzt oder anfasst. Vor einiger Zeit haben wir beschlossen, das zu ändern. Unser Hintergedanke dabei ist, dass Gegenstände des täglichen Gebrauchs fast immer Emotionen und Erinnerungen auslösen. Insofern versuchen wir uns mit Dingen zu umgeben, die positive Assoziationen bei uns hervorrufen, die eine Geschichte erzählen, uns an etwas erinnern (wie z.B. ein Mitbringsel aus dem Urlaub) und die wir gerne anschauen und benutzen. Manche Likables schaffen es auch Teil eines Rituals zu werden, wie beispielsweise mein Ankermesser. Das hat mir Sabine, meine Schwiegermutter in spe, im letzten Jahr heimlich geschenkt. Wie ist dazu gekommen …

Der Beitrag Likables – Dinge, die uns Freude bereiten erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
In diesem neuen Bereich zeigen wir euch liebgewonnene Dinge aus unserem Alltag, die wir gerne benutzen, anfassen oder einfach nur gerne anschauen. Das kann alles Mögliche sein: Vom Anspitzer bis hin zum Zigarrenetui – unsere Likables eben!

Alltag ist ja immer, also häufig. Umso wichtiger finden wir es, dass uns auch alltägliche Dinge Freude bereiten. Likables! Allzu oft haben wir gedankenlos irgendetwas gekauft und es dann benutzt, obwohl wir es eigentlich nicht schön fanden. Und schon sind da Dinge, die man nicht gerne benutzt oder anfasst. Vor einiger Zeit haben wir beschlossen, das zu ändern. Unser Hintergedanke dabei ist, dass Gegenstände des täglichen Gebrauchs fast immer Emotionen und Erinnerungen auslösen. Insofern versuchen wir uns mit Dingen zu umgeben, die positive Assoziationen bei uns hervorrufen, die eine Geschichte erzählen, uns an etwas erinnern (wie z.B. ein Mitbringsel aus dem Urlaub) und die wir gerne anschauen und benutzen.

Ein Likable: Ankermesser

Ein Likable: Ankermesser

Manche Likables schaffen es auch Teil eines Rituals zu werden, wie beispielsweise mein Ankermesser. Das hat mir Sabine, meine Schwiegermutter in spe, im letzten Jahr heimlich geschenkt. Wie ist dazu gekommen ist, ist eine andere Geschichte und wird in einem eigenen Blogartikel erzählt.

Wir lieben es mit dem Messer einen Apfel zu schälen.... ...oder Salami zu schneiden

Dieses Likeable hat es geschafft, dass kein Apfel geschält oder Stück Salami geschnitten wird, ohne dass ich das Messer hole. Ich habe es gerne in der Hand und jedes Mal erinnere ich mich kurz an Sabine. Solche Lieblingsstücke zaubern uns kleine Highlights in den Alltag und die möchten wir keinesfalls mehr missen.

Also, hier findet ihr in Zukunft in loser Folge unsere Likables! :-)

P.S.
Meine derzeitigen Favoriten: (von oben links nach unten rechts)

Likables

  • Corto Wallet von bleu de chauffe inkl. Lanyard von Ondura
  • Ankermesser von Otter
  • Orecha, gefunden von Giulia in Andalusien am Strand
  • Immer dabei Kamera: Fuji x100t
  • Es wird Sommer – Persol Sonnenbrille
  • Eine kleine Tajine für Pfeffer
  • Round Cutter für Zigarren von Davidoff
  • Reisefüllfederhalter von Kaweco
  • Traveler’s Notebook von Midori

Der Beitrag Likables – Dinge, die uns Freude bereiten erschien zuerst auf Gourmetgeeks.

]]>
https://www.gourmetgeeks.de/likables-dinge-die-uns-freude-bereiten/feed/ 0 4320