Lieblingsorte
Kommentare 4

Amsterdam relaxed – unsere Lieblingsorte im Jordaan Viertel

Das Jordaan Viertel & Grachtengordel: Von Grachten durchzogen mit verträumten Ecken und relaxter Stimmung. Zauberhafte kleine Läden und tolle Cafés laden zum Stöbern, Shoppen und Genießen ein. Für Genießer gibt es an fast jeder Ecke etwas zu entdecken und probieren. Ob herzhaft oder süß, von veganen Gerichten bis Steak, modern oder klassisch – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Amsterdam lohnt sich immer. Egal, ob für einen Tag, eine Woche oder etwas dazwischen. Wir waren für eine Woche in Amsterdam und haben uns durch die Stadt treiben lassen. Keine Pläne, keine Besichtigungen – einfach die Menschen, ihre Lebensart und ihr Viertel kennenlernen. Unsere Wahl fiel auf das Jordaan Viertel. Es ist eines der beliebtesten Stadtviertel zum Wohnen und so bunt, wie man es sich nur wünschen kann.

Abseits vom touristischen Trubel liegt es immer noch zentral und ist z.B. vom Amsterdam Centraal fußläufig auch mit Gepäck gut zu erreichen. Direkt ans Joordan grenzt das Viertel Grachtengordel, welches ebenfalls sehr beliebt ist. Die Prinsengracht bildet quasi die Grenze in der Mitte: Links von ihr liegt Joordan und rechts Grachtengordel. Man kann alles fußläufig, oder wenn man sich traut mit dem Rad erreichen. Wir entschieden uns die beiden Viertel per pedes zu erkunden.

Via Airbnb haben wir ein schnuckeliges Appartement direkt an der Prinsengracht gefunden. Erschwinglich, direkt mittendrin und mit Blick auf die Gracht war es der perfekte Ausgangspunkt für unsere Erkundungen.

Unsere Lieblingsorte im Jordaan und Grachtengordel

Hier präsentieren wir nun unsere Entdeckungen: Ohne große Worte möchten wir Bilder sprechen lassen. Jede einzelne Entdeckung ist eine absolute Empfehlung und mindestens eine Stippvisite wert! :-)

# Das Moeders – traditionelle holländische Küche

Amsterdam liegt in der Provinz Nordholland und wer die heimische und traditionell holländische Küche kennenlernen möchte, der kommt am Moeders nicht vorbei.

Traditionelle holländische Küche

Traditionelle holländische Küche

Neben dem leckeren Essen bietet es zwei Besonderheiten: Zur Eröffnung fragte Jurriaan (der Inhaber) seine Gäste, ob sie ihm Porzellan und Gläser mitbringen könnten. Das haben sie getan und tun es noch heute. Man isst also fast nie vom selben Teller. Gleichzeitig fragte er nach Fotos von Müttern. Mutter heißt auf niederländisch Moeders. So fing die Fotosammlung an, die bis heute an den Wänden zu bewundern ist. Jeder ist eingeladen ein Foto seiner Mutter mitzubringen. Köstliche traditionelle, meist deftige, holländische Küche zu fairen Preisen. Am Abend solltet ihr am besten vorher reservieren.

# Winkel 43 – der beste Apfelkuchen in der Stadt

Weit über die Grenzen Amsterdams hinaus ist das Winkel 43 für seinen gedeckten Apfelkuchen bekannt. Frisch, selbstgemacht und noch warm serviert: köstlich!

Der beste Apfelkuchen in Amsterdam

Der beste Apfelkuchen in Amsterdam

Direkt am Noordermarkt gelegen kann man den Kuchengenuss am Samstag prima mit dem Marktbesuch kombinieren.

# Noordermarkt

Samstags spielt sich das urbane Leben von Joordan am Noordermarkt ab. Backwaren, Obst & Gemüse, Antiquitäten, Handwerk und vieles mehr.

Hängende Bananen

Hängende Bananen

Wer Samstags in der Nähe ist sollte dort unbedingt vorbeischauen. Ein Besuch lohnt sich! Seit 1623 gibt es den Noordermarkt und er zählt bei den Amsterdamern zu den beliebtesten Märkten der Stadt.

# Finch – ausgiebig frühstücken am Noordermarkt

Das Finch liegt direkt am Noordermarkt und man kann dort hervorragend frühstücken und snacken.

Beliebter Treffpunkt am Noordermarkt

Beliebter Treffpunkt am Noordermarkt

Egal ob Müsli, Sandwich oder Croissant – im Finch gibt es eine tolle Auswahl. Guter Kaffee inklusive! Abends als Bar – auch eine klare Empfehlung!

# Sweet Bob – Brasilien in Amsterdam

Durch Zufall entdeckt und nur ein paar Schritte vom Noordermarkt entfernt liegt das Sweet Bob – ein ganzer Laden voll mit Brigadeiros.

Brasilien in Amsterdam

Brasilien in Amsterdam

Brigadeiros? Das sind brasilianische Trüffelpralinen auf Basis gezuckerter Kondensmilch und umhüllt von verschiedensten Toppings. Das Team rund um Andre Credie kreiert mit Leidenschaft immer neue Variationen. Ihre Brigadeiros sind auf jeden Fall eine Sünde wert. (Unser Rezept für Brigadeiros findet ihr hier!)

# DE 9 STRAATJES – kleine Läden & kreative

Entspannter shoppen geht nicht. Kleine Läden und besondere Konzepte von Menschen, die ihren Traum leben – das sind die 9 Straatjes.

Durch die 9 Straatjes bummeln

Durch die 9 Straatjes bummeln

Mittendrin immer wieder ein gemütliches bruine Café, das zum Einkehren einlädt. Wer besondere Dinge sucht, etwas zum Anziehen, ein Messer oder was auch immer, der ist hier genau richtig. Bummeln und dabei die Seele baumeln lassen? Auf in die 9 Straatjes!

 

# Koffiehuis De Hoek

Direkt an den 9 Straatjes liegt das Koffiehuis De Hoek. Ein typisches Amsterdamer bruine Café mit Blick auf die Prinsengracht.

Das de Hoek - ein klassisches bruine Café

Das de Hoek – ein klassisches bruine Café

Gemütlich und gesellig treffen sich hier die Menschen um kurz zu verschnaufen, einen Kaffee zu genießen und eine Kleinigkeit zu essen.

# Stach – einkaufen für den täglichen Bedarf

Frühstück oder auch mal Abendessen im Appartement? Ja klar! Aber wo kann man dafür einkaufen? Wir haben dafür den Laden Stach entdeckt.

Food Paradise

Food Paradise

Es gibt heimische Spezialitäten, alles ist Bio-Qualität und der Laden ist sehr geschmackvoll eingerichtet. Craftbeer, Cookies, leckeres Brot…hach, schaut am besten einfach selbst! :-)

De Bolhoed – lecker und vegan

Direkt an der Prinsengracht, schräg gegenüber vom Anne Frank Haus, liegt das de Bolhoed. Gemütlich und mit wechselnder Einrichtung aus den umliegenden Galerien bietet es eine hervorragende vegane Küche.

Es schmeckt noch besser als es aussieht!

Es schmeckt noch besser, als es aussieht!

Wohlfühlen pur! Da waren wir nicht zum letzten Mal essen! Mhm…

# Venus & Adonis – Grill Bar

Ein paar Meter weiter und der genaue Gegenentwurf zum Bolhoed: Das Venus & Adonis – ein Steak Restaurant erster Klasse mit guten Weinen und Drinks.

Trinken, essen und genießen

Trinken, essen und genießen

Die Bedienung ist sehr kompetent, auch und vor allem in den Empfehlungen der Getränke zum Essen. Und wenn Fleisch, dann genau so! Unbedingt reservieren!

# J.D. Whisky Bar

Die J.D. Whisky Bar war direkt bei uns um die Ecke gelegen. Selbstverständlich, dass wir hier einen Drink genießen würden.

Lädt zu einem Drink ein

Lädt zu einem Drink ein

Einmal in der Woche ist Taco Abend und den haben wir zufällig erwischt – sehr empfehlenswert! Gute Auswahl an Whiskys & Drinks zu fairen Kursen.

# Likestationery – Papier & Schreibkultur

Sanne Dirkzwanger ist Grafikdesignerin und hat sich mit der Likestationery einen Traum erfüllt. Liebevoll ausgesuchte Stücke, schön arrangiert laden zum Stöbern ein.

Mit Liebe ausgesuchtes Sortiment

Mit Liebe ausgesuchtes Sortiment

Vorsicht, wer ein Faible für Stifte und Papier hat geht hier nicht mit leeren Händen raus!

# Café ‘t Smalle

Frühstück direkt an der Gracht auf der über das Wasser ragenden Terrasse des Café `t Smalle ist ein perfekter Start in den Tag bei schönem Wetter.

Besser als im 't Smalle kann man einen Kaffee an der Gracht nicht genießen

Besser als im ´t Smalle kann man einen Kaffee an der Gracht nicht genießen

Das Frühstück ist ok, aber die Lage ein Traum! Der Gastraum ist ein typisches bruines Café, der am Abend dazu einlädt „Gezelligheid“ pur zu genießen.

# Grachtentour – ein must do

Wir wollten es nicht glauben, aber alle (alle!) Amsterdamer, die wir kennengelernt haben, fragten uns früher oder später: „Habt ihr schon eine Grachtentour gemacht?“ „Nein? Ihr müsst!“
Ok. Gesagt, getan und Gott sei Dank haben wir auf sie gehört.

Wunderbar - Amsterdam vom Wasser aus erleben

Wunderbar – Amsterdam vom Wasser aus erleben

Amsterdam vom Wasser aus zu erleben ist großartig! Noch einmal eine ganz neue Perspektive auf die schönen Ecken und zauberhaften Winkel. Bei schönem Wetter empfehlen wir eine Tour mit einem offenen Boot. Das ist noch direkter und aufgrund der Größe des Bootes persönlicher. Doch auch die Touren auf den langen und überdachten Booten lohnen sich. Wir haben uns für ein offenes Boot bei Friendship Amsterdam entschieden und waren sehr zufrieden. Kurzweilig und informativ! 14 gut investierte Euro! Unbedingt reservieren!

Unser Fazit

Wir haben noch viel mehr gesehen und fotografiert. Die Einkaufstraßen im Jordaan Haarlemmerstraat und Haarlemmerdijk mit tollen Foodspots oder ein kurzer Ausflug nach Chinatown mit großartigem Streetfood… Es gibt einfach so viel zu entdecken!
Im Großen und Ganzen haben wir unsere Tage aber im Jordaan und Grachtengordel verbracht und es nicht bereut. Und bei weitem noch nicht alles entdeckt. Wir kommen wieder! :-)

(Unseren ersten Tag in Amsterdam mit dem Besuch der Foodhallen und einer tollen Rösterei haben wir hier verbloggt.)

So, wir hoffen, dass das eine oder andere für dich dabei ist und wünschen dir viel Spaß für deinen Aufenthalt in Amsterdam. Vielleicht trifft man sich ja! Tot ziens!

Viele Grüße aus Amsterdam

Viele Grüße aus Amsterdam

4 Kommentare

  1. Herrliche Eindrücke, zudem wieder wunderschön im Bild festgehalten. Ich könnte jetzt raufgehen und meine Tasche für ein paar Tage Amsterdam packen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.