C'est la vie
Kommentare 4

From Amsterdam with love – Tag 1

Spontaner Trip nach Amsterdam. Ohne Vorbereitung einfach durch die Stadt treiben lassen. Menschen kennenlernen, essen & trinken, dabei neue Orte entdecken und die Atmosphäre genießen.

Geplant hatten wir einen Blogbeitrag pro Tag, haben uns dann aber für einen großen Artikel mit unseren Lieblingsorten in Amsterdam (Joordanviertel) entschieden. Und den findet ihr hier>>

Nachdem unser geplanter Trip in die Toskana ins Wasser fiel, entschlossen wir uns spontan zu einem Trip nach Amsterdam. Via Airbnb haben wir uns ein Appartement herausgesucht und uns in den Zug gesetzt. Früh morgens geht’s los und wir freuen uns auf den ersten Kaffee – nichtwissend, dass wir bald eine tolle Rösterei entdecken würden…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Zufall wollte, dass wir richtig guten Kaffee trinken! :-)

Aber von vorne. Mit dem Appartement haben wir von der Lage her einen Glücksgriff getan! :-) Unser Host Jonathan ist Vorsitzender im Club der entspannten und gerade frisch aus Nepal wieder eingetroffen. Aus dem Fenster schauen wir direkt auf die Prinsengracht und befinden uns mitten im gemütlichen Viertel Joordan. Herrlich!

Amsterdam empfängt uns mit bestem Wetter, also geht es direkt raus, um die Stadt zu erkunden. Giulia hat Hunger und wir machen uns auf Richtung Foodhallen, die fußläufig erreichbar sind. Streetfood und andere Leckereien wohin das Auge schaut.

Foodhallen Amsterdam

Foodhallen Amsterdam

Unsere Wahl fiel auf Cheeseburger dazu ein Summer IPA und zum Nachtisch ein kleines Törtchen.

Satt und glücklich sind wir dann einfach durch die Stadt geschlendert und ahnten nicht, dass wir kurz vor einem Kaffee Hochgenuss standen. Giulia dürstete es nach einem Kaffee und wir beschlossen die nächste Möglichkeit zu nutzen. Der Zufall wollte, dass es die Rösterei Lot Sixty One wurde. Tolle Menschen, großartiger Kaffee und eine sehr chillige Atmosphäre. Keine großen Worte hier, die Bilder sprechen für sich – alles weitere in einem eigenen Blogartikel!

Hier waren wir sicher nicht zum letzen Mal. :-) Grundentspannt ging es weiter durch die Grachten, die Amsterdamer Atmosphäre genießen, Shops erkunden und den lieben Gott einen guten Mann (oder Frau oder was auch immer) sein lassen.

Nach einer mehr oder weniger kurzen Verschnaufpause im Appartement war es Zeit fürs Abendessen. Direkt bei uns um die Ecke hatten wir die J.D. Whiskybar entdeckt und da war Taco-Tuesday. Nix wie hin. Gute Auswahl an Whiskys und Drinks! Die Tacos: Köstlich und eines unserer Lieblingsbiere gab es auch!

Nach J.D.’s Whiskybar gab es noch einen kleinen Absacker in der Kneipe nebenan, bei dem wir den Tag Revue passieren ließen, bevor wir dann nach einem letzten Blick auf die Prinsengracht und voller Vorfreude auf die kommenden Tage müde ins Bett gefallen sind. :-)

Blick bei Nacht

Blick bei Nacht

4 Kommentare

  1. Hallo Ihr Lieben!
    Nachdem wir heute zufällig die Brigadeiros und Bob entdeckt haben, bin ich auf Euren schönen Blog gestoßen. Leider werden die meisten Fotos nicht angezeigt. Ich habe schon verschiedene Browser ausprobiert – klappt nicht :-/ – was äußerst schade ist, denn ich bin sicher, dass neben den tollen Tipps auch wunderschöne Bilder zu sehen wären.
    Ich wollte nur mal kurz Laut geben, falls andere das Problem auch haben.
    Herzliche Grüße,
    Marion (aktuell in Amsterdam)

    • Hallo Marion,
      danke für deinen Hinweis! Wir arbeiten an einer Lösung! :-) Die Bilder sind beim Anklicken alle da, falls du jetzt schon gucken möchtest. ;-)
      Viel Spaß noch in Amsterdam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.