Essen & Trinken, Lieblingsrezepte, Rezepte
Kommentare 1

Leichter mediterraner Nudelsalat

Mediterraner Nudelsalat

Ob als Hauptgang oder Beilage: Giulias leichter mediterraner Nudelsalat mit Parmesan an einem Honig-Senf Dressing ist der perfekte Begleiter an heißen Sommertagen.

Ihr habt Lust auf etwas Leichtes und Frisches? Ihr braucht noch einen leckeren Salat für einen Grillabend, ein Picknick oder einen Tag am See? Dann ist Giulias Rezept genau das Richtige. Der mediterrane Nudelsalat passt hervorragend zu Sommertagen, an denen man keine Lust auf warmes Essen hat.

Wir genießen den Salat am liebsten mit ein paar gegrillten oder gebratenen Garnelen und einem leckeren Gin-Tonic.

Et voilà: So sieht es aus, wenn es fertig ist.

Et voilà: So sieht es aus, wenn es fertig ist.

Was ihr braucht:

Die Zutaten

Die Zutaten

Für den Salat

  • 250g Nudeln (z.B. Fusilli)
  • 150g Rucola
  • 1 große Zucchini
  • 1 große Frühlings- bzw. Lauchzwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Stück Honigmelone (ca. 150g)
  • 60g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 75g Parmesan (gerieben)
  • 2 kleine Zweige Rosmarin (frisch)
  • 2 TL Ahornsirup (kräftig)
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Pfeffer
  • grobes Meersalz

Für das Dressing

  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico
  • 1 TL Honig (flüssig)
  • 1 TL Senf

Zubereitung

Schritt 1
Die Nudeln al dente kochen, danach kurz mit kaltem Wasser übergießen und abtropfen lassen.

Schritt 2
Zucchini würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und einmal in der Mitte durchschneiden. Die Frühlingszwiebel klein schneiden. Die Ringe vom grünen (oberen) Zwiebelteil beiseite stellen.

Schritt 3
Den weißen (unteren) Teil der Frühlingszwiebel zusammen mit dem Knoblauch kurz in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Dann die Zucchini und den Rosmarin hinzugeben. Nach ca. 2 Minuten den Rosmarin herausnehmen und 2 TL Ahornsirup und ca. 1 TL grobes Meersalz hinzugeben. Gelegentlich mit dem Pfannenwender das Gemüse wenden und das Ganze noch ca. 3 Minuten dünsten. Das Gemüse auf einen Teller geben und kalt werden lassen – sollte sich viel Wasser absetzen, dann gießt etwas davon ab.
+ Achtung: Wenn ihr keinen Knoblauch pur mögt, dann solltet ihr ihn jetzt herausnehmen. +

Schritt 4
In die gleiche (noch heiße) Pfanne gebt ihr nun die Pinienkerne und röstet sie bis sie eine gleichmäßige goldbraune Farbe annehmen. Wendet sie ruhig immer wieder in der Pfanne, damit sie das restliche Aroma vom Ahornsirup aufnehmen.
+ Vorsicht! Bleibt die ganze Zeit bei der Pfanne stehen, denn sie brennen unglaublich schnell an und sind dann nicht mehr genießbar. +

Fertige Pinienkerne & Zucchini

Fertige Pinienkerne & Zucchini

Schritt 5
Schneidet nun die getrockneten Tomaten sowie die Honigmelone in kleine Würfel. Zerkleinert danach mit einer Schere den Rucola in mundgerechte Stücke. Die bitteren Stiele nicht verwenden.

Schritt 6
Nehmt nun eine große Schüssel und gebt die Zucchini, die Tomaten, die Honigmelone, den Rucola, die Pinienkerne und den oberen Teil der Frühlingszwiebel hinzu. Vermischt nun alles mit den Nudeln. Nach Geschmack noch eine Prise Pfeffer und Salz dazu geben.

Lecker: Mediterraner Nudelsalat!

Lecker: Mediterraner Nudelsalat!

Schritt 7
Das Dressing:
In einer kleinen Schüssel vermischt ihr zunächst 5 EL Olivenöl mit den 3 EL Balsamico. Dann den TL Honig und den TL Senf dazu geben und verrühren, bis sich alles miteinander verbunden hat.

Schritt 8
Jetzt geht es zum Anrichten: Gebt eine Portion Nudelsalat auf einen Teller und beträufelt ihn mit einem Esslöffel des Dressings. Zu guter Letzt streut ihr den Parmesan darüber.

Jetzt kann geschlemmt werden!

Jetzt kann geschlemmt werden!

Fertig ist der mediterrane Nudelsalat!

Genießt einen entspannten Sommer mit hoffentlich vielen schönen Sonnentagen und leckerem Essen.Viel Spaß beim Nachkochen! Cheers! :-)

Wir wünschen euch einen guten Appetit!

Tipp:

Falls ihr noch ein gutes Olivenöl sucht, dann schaut euch doch mal unser Lieblingsolivenöl an.

P.S.:
Ihr habt auch Lust auf Garnelen? Zubereitung:

  • 12 Bio-Garnelen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 kleine Zweige Rosmarin
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer

Die Garnelen schälen und mit dem Olivenöl, etwas Meersalz, dem Rosmarin  und der Knoblauchzehe, die ihr in (nicht zu dünne) Scheiben schneidet, in eine Schüssel geben. Mit etwas Pfeffer würzen und das Ganze per Hand vermischen. Wenn möglich, etwas ziehen lassen (je länger desto intensiver).

Marinierte Garnelen

Marinierte Garnelen

Die Garnelen gebt ihr dann ohne zusätzliches Öl in eine heiße Pfanne und bratet sie solange an, bis sie eine orangene Farbe angenommen haben und der Knoblauch goldbraun geworden ist.

Yummy! Fertige Garnelen mit Knoblauch

Yummy! Fertige Garnelen mit Knoblauch

1 Kommentare

  1. Pingback: Melonen-Limetten Sorbet mit Basilikum - erfrischend einfach - Gourmetgeeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.