Essen & Trinken, Rezepte
Kommentare 4

Veganer Couscous Salat mit Ras el Hanout – einfach, schnell und lecker

Keine Zeit oder vielleicht auch einfach keine Lust „groß“ zu kochen? Da ist unser veganer Couscous Salat genau das Richtige für euch. Ob warm oder kalt – er eignet sich perfekt als Beilage, Hauptspeise oder als Snack für Zwischendurch. Die raffinierte Kombination der orientalischen Würzigkeit des Ras el Hanouts mit der leichten Süße der Backpflaumen und Rosinen macht immer Hunger auf mehr.

Couscous (bestehend aus Grieß) ist eine willkommene Alternative zu Reis. Auf Grund der schnellen Zubereitung ist er aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. Seit wir ihn in Spanien, zubereitet auf marokkanische Art, probiert haben, versetzt er uns direkt wieder dorthin. Nach vielem Ausprobieren haben wir nun unseren Favoriten unter den Couscous-Varianten gefunden, den wir euch natürlich keineswegs vorenthalten wollen.
Unsere Entdeckung: Das Gewürz Ras el Hanout.

Couscous Salat gewürzt mit Ras el Hanout, Brot und dazu einen Amontillado Sherry

Couscous Salat gewürzt mit Ras el Hanout, Brot und dazu einen Amontillado Sherry

Ras el Hanout - eine zauberhafte Gewürzmischung aus Marokko

Ras el Hanout – eine zauberhafte Gewürzmischung aus Marokko

Ras el Hanout ist eine marokkanische Gewürzmischung und wird vorwiegend in der orientalischen Küche (Couscous, Taboulé, Fisch, Fleisch, usw.) verwendet. Je nach Herstellung werden im Ras el Hanout bis zu 25 verschiedene Gewürze vereint – von süß über scharf bis hin zu bitteren Nuancen ist alles vertreten. Richtig lecker!

Also, viel Spaß beim Kochen und los geht’s:

Zutaten

  • 150g Couscous (1 Tasse)
  • 1 1/2 Tassen Wasser
  • 190g Gurke (ca. die Hälfte)
  • 100g Radieschen (ca. 6 Stück)
  • 60g Frühlingszwiebeln (ca. 2-3 Stück)
  • 40g Rosinen
  • 50g Backpflaumen (ca. 6 Stück)
  • 35g Pinienkerne
  • Butter und einen Spritzer Olivenöl zum Anbraten
  • 2 EL Ahornsirup (kräftig)
  • 1 EL Zitronensaft von einer frischen Zitrone
  • Meersalz 
  • Pfeffer
  • Ras el Hanout
Die Zutaten für den Couscous Salat

Die Zutaten für den Couscous Salat

Zubereitung

Schritt 1
Wasser zum Kochen bringen und den Couscous in einer Schüssel mit dem kochenden Wasser vermengen und zehn Minuten quellen lassen.

Couscous mit kochendem Wasser übergießen und quellen lassen

Couscous mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen

Schritt 2
Zwei Teller bereitstellen:
Teller 1:
Die Gurke und die Radieschen in kleine Stücke schneiden.
Den oberen grünen Teil der Frühlingszwiebel (10g) in Ringe schneiden.
Die Hälfte der Backpflaumen zerkleinern.
Teller 2:
Den unteren Teil (50g) der Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
Die andere Hälfte der Backpflaumen zerkleinern.
Rosinen auf den zweiten Teller geben.

Die Zutaten auf dem rechten Teller werden in der Pfanne gedünstet

Die Zutaten auf dem rechten Teller werden in der Pfanne gedünstet

Schritt 3
Butter mit einem Spritzer Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Den zweiten Teller (Frühlingszwiebeln, die Hälfte der Backpflaumen, Rosinen) in die heiße Pfanne geben und kurz andünsten. Nun Ahornsirup und Zitronensaft dazugeben und ca. noch weitere 3 Minuten andünsten. Das Gemisch nun zum Abkühlen auf einen Teller geben.

Andünsten in der Pfanne mit Ahornsirup und Zitronensaft - yummy!

Andünsten in der Pfanne mit Ahornsirup und Zitronensaft – yummy!

Schritt 4
In der noch heißen Pfanne werden nun die Pinienkerne goldbraun geröstet. Gerne noch einen halben TL Ahornsirup dazugeben. Diese nun ebenfalls auf einen Teller oder in eine kleine Schüssel geben.

Nach dem Gemüse direkt die Pinienkerne in der noch heißen Pfanne rösten

Nach dem Gemüse direkt die Pinienkerne in der noch heißen Pfanne rösten

Schritt 5
Alle Zutaten mit dem Couscous vermischen und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout (Empfehlung: je 1/2 TL Salz und Pfeffer 1 TL Ras el Hanout) würzen. Fertig! :-)

Fertiger Couscous Salat. Warm und kalt ein Genuss!

Fertiger Couscous Salat. Warm und kalt ein Genuss!

Der Salat schmeckt sowohl direkt nach der Zubereitung sehr gut als auch kalt zu einem späteren Zeitpunkt. Vor allem zu einem leckeren Stück Lamm- oder Rindfleisch, aber auch als alleinige Hauptspeise ein Traum.
Nach der Zubereitung sollte der Couscous im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Tipp:
Leckere Dips (siehe Diprezept) oder ein einfacher Kräuterquark schmecken ganz hervorragend dazu!

Wir wünschen euch einen guten Appetit – lasst es euch schmecken! :-)

Guten Appetit!

Guten Appetit!

P.S.:
Als Begleitung zum Couscous haben wir uns für einen Amontillado Sherry entschieden. Passt sehr gut und können wir euch definitiv dazu empfehlen!

4 Kommentare

  1. Lisa-Marie sagt

    Euer Couscous-Salat klingt richtig lecker! Ich habe meinen bisher meist ‚klassisch‘ mit Paprika, Gurke und Tomate gemacht. Von Ras el Hanout habe ich schon viel gehört, aber noch nie selbst damit gekocht – vielleicht ja, wenn ich euren Salat ausprobiere! :) Couscous-Salat ist wirklich so praktisch zum Mitnehmen und unheimlich vielseitig!

    • Hallo Lisa-Marie,
      Ras el Hanout können wir dir wirklich sehr empfehlen. Es verleiht dem Couscous das gewisse Extra – wir sind gespannt, ob es dir schmeckt.
      Deine klassische Version klingt aber auch sehr gut. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Spaß beim Nachkochen! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.